printlogo
ETHistory 1855-2005 | Rückblicke | Departemente | INFK | Weitere Seiten | professoren | Biografien | Edoardo Anderheggen, 1939- | 
print
Fenster schliessen

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to the latest Netscape.
More information

Edoardo Anderheggen, 1939-

  Geboren 1939 in Turin (I), aus Belgien, seit 1977 Schweizer. Anderheggen studierte Bauingenieurwesen an der ETH in den Jahren 19571961.
Anschliessend war er Assistent und Doktorand am damaligen Institut für Baustatik und Massivbau unter der Leitung von Bruno Thürlimann. Hier galt sein Interesse vor allem Fragen der Programmierung. Das Doktorat schloss er im Sommer 1967 ab, er arbeitete danach während zweier Jahre als "postdoctoral research associate" an der University of California in Berkeley.
1971-1976 Privatdozent an der ETH für Computeranwendung im Bauingenieurwesen, insbesondere auf dem Gebiet der Berechnung und Bemessung von Tragwerken. Anderheggen ist seit 1976 ausserordentlicher und seit 1983 ordentlicher Professor für Informatik. Tätig zuerst am Institut für Informatik, ab 1992 am Institut für Baustatik und Konstruktion. Sein Hauptforschungsgebiet ist die Softwareentwicklung für lineare und nichtlineare strukturmechanische Anwendungen nach der Methode der finiten Elemente.
print
Fenster schliessen
top
© 2005 ETH Zürich | 5.4.2005 | !!! Dieses Dokument stammt aus dem ETH Web-Archiv und wird nicht mehr gepflegt !!!